Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Presse
23.12.2019
Neubau des Stadions im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark ist eine gute Chance
Artikel vom 19. Dezember 2019, Berliner Morgenpost
Trotz Kritik und Androhung von Klagen startet im Herbst 2020 der Abriss des Stadions im Jahn-Sportpark. 160 Mio. Euro soll der Ersatzbeubau kosten, der bis 2024 fertig sein soll.
Wichtig ist, dass dabei nicht nur das Stadion betrachtet wird, sondern alle lokalen Probleme mit einbezogen werden.
Beispielsweise die Hinterlandmauer zwischen Mauerpark und Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark.
Die Mauer muss langfristig so gesichert werden, dass sich der Charakter des Parks nicht ändert. Zugleich biete die Neuplanung des Jahn-Sportpark erstmals die Chance, eine gemeinsame Verkehrslösung für den Mauerpark, die Max-Schmeling-Halle und den Jahn-Sportpark zu finden. Dass im neuen Stadion erstmals auch eine Polizeiwache Platz findet, halte ich für einen zusätzlichen Nutzen.
Der vollständige Artikel kann hier eingesehen werden.
Termine