Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Presse
06.05.2019
Der Senat schafft es noch immer nicht, alle Bürgerämter mit Dokumentenprüfgeräten auszustatten
Artikel vom 05. Mai 2019, B.Z.
Noch immer gibt es in den Berliner Bürgerämtern keine Dokumentenprüfgeräte. Seit sieben Jahren versucht der Senat vergeblich, eine Einführung der Geräte in allen Bürgerämtern. Die zuständige Staatssekretärin Sabine Smentek kündigte Anfang des Jahres an, dass bis zum Sommer alle Bezirke mit Prüfgeräten ausgestattet seien und ein Probe-Echtbetrieb beginne. Wie nun allerdings aus meiner aktuellen Anfrage hervorgeht, ist Neukölln noch immer der einzige Bezirk, mit Dokumentenprüfgeräten im Probe-Echtbetrieb. Dem Einsatz stehen angeblich nach wie vor Einwände der Personalräte entgegen.
Der Schaden, den ein gefälschter Pass verursachen kann, wird auf bis zu 40.000 Euro geschätzt.
Mehr dazu im Artikel der B.Z..
Der vollständige Artikel kann hier eingesehen werden.
Termine