Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
03.09.2020
Die Mauerpark-Erweiterungsfläche ist fertiggestellt!
Viele Meinungen, ein Ziel: Den Mauerpark als Kulturort schützen
Gemeinsam mit 25 weiteren Initiativen, Vereinen und Akteuren hatten die Freunde des Mauerparks am vergangenen Samstag zu "einem Fest für die ganze Mauerpark-Familie" geladen. Unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln wurde die Fertigstellung der Erweiterungsfläche gefeiert, nachdem eine offizielle Eröffnung vor den Sommerferien abgesagt werden musste. Gerne habe ich die Gelegenheit genutzt, um den vielen engagierten Anwohnern für jahrelanges Bemühen zu danken! 
Bild: Hartmut Bräunlich, Freunde des Mauerparks e.V.
Über 10 Jahre hat mich die Diskussion um die Mauerpark-Erweiterung in meinem politischen Engagement beschäftigt. In zahlreichen Sitzungen von Runden Tischen und Bürgerwerkstätten, in der BVV und auch im Abgeordnetenhaus ging es immer wieder um die Frage, wie mit den Brachflächen umgegangen werden soll. Erste Pläne zeigten eine massiv Bebauung entlang der einstigen innerdeutschen Grenze. Zwischenzeitlich wurde über große, befestigte Gastronomien diskutiert. Und heute ist ein wirklich erfolgreicher Kompromiss zu sehen: Mit der Bebauung im nördlichen Teil wurde dringend benötigter Wohnraum für verschiedene Bevölkerungsgruppen geschaffen, im Süden konnten die parkverträgliche Gastronomie und der Flohmarkt erhalten bleiben, dazwischen ist eine wunderbare Freifläche entstanden, die schon in den ersten Wochen genau wie der Bestandspark zu einem Publikumsmagneten wurde.

Mit dem Fest wurde der Abschluss der Bauarbeiten gefeiert, aber auch das vielfältige Engagement rund um den Mauerpark - von den ehenamtlichen Gätnern über die Straßenmusiker bis hin zu den Fotografen: Der Mauerpark ist kein klassischer Park, er ist ein vielfältiger Kultur- und Begegnungsort inmitten der Großstadt. Damit gehen leider auch Nutzungskonflikte, Übernutzung und Müll einher, weshalb wir als Akteure rund um den Park auch weiterhin im Gespräch bleiben müssen. Dabei bin ich überzeugt: Großstadt braucht Freiraum - und Orte wie den Mauerpark!

Mit der anstehenden Sanierung des Jahn-Sportparks und dem dazugehörigen Abriss und Neubau des großen Stadions gibt es in direkter Nachbarschaft des Mauerparks bereits das nächste Thema mit viel Diskussionsbedarf. Ich freue mich darauf, die begonnenen Dialoge fortzusetzen und - wie auch bei der Mauerpark-Erweiterung - gemeinsam um die Flächen zu streiten, um dann einen echten Mehrwert für Anwohner, aber auch alle Berliner und Berlin-Besucher zu schaffen!
Termine