Hintergrund
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
13.08.2019
Jugendfördergesetz, Baupläne und die offene Jugendarbeit
Zu Besuch auf der Moorwiese und im Kinderclub Würfel
Im Rahmen des zehnjährigen Bestehens des Abenteuer- und Archäologiespielplatzes "Moorwiese" hatten mich die Verantwortlichen des freien Trägers "Spielkultur Berlin-Buch e.V." eingeladen, ihr beiden Einrichtungen zu besuchen. Gerne bin ich der Einladung gefolgt und habe mich gemeinsam mit dem Vorsitzenden der CDU-Fraktion in der BVV-Pankow, Johannes Kraft, vor Ort über die wertvolle Kinder- und Jugendarbeit inforrmiert.
Mit einem offenenNaturerfahjrungsraum und einem pädagogisch betreutem Abenteuerspielplatz sowie einer Wald-Kita bietet die Moorwiese gerade in einer Großstadt wie Berlin einen wertvollen Rahmen für Heranwachsende, sich selbst Freiräume zu erobern und in diesen kreativ tätig zu werden. Zudem werden die besonderen archäologischen Ausgraben thematisch aufgegriffen, was von Kindern und Jugendlichen weit über den umliegenden Kiez genutzt wird.

Direkte offene Kinder- und Jugendarbeit vor Ort leistet der Kinderclub Würfel, den wir uns im Anschluss an die Moorwiese anschauten. Hier wird gemeinsam gekocht und gebacken, gespielt oder auch über Probleme gesprochen. Das pädagogische Fachpersonal bietet einen wichtigen Anlaufpunkt für die Nachbarschaft und die nahe gelegene Flüchtlingsunterkunft.  

Ich freue mich darauf, mit dem Team der Erzieher und Sozialarbeiter im Gespräch zu bleiben. Sehr gerne habe ich eine Einladung ins Abgeordnetenhaus ausgesprochen - hier besteht die Möglichkeit, den Kindern und Jugendlichen einen direkten Einblick in die Parlamentsabläufe zu geben.
Termine